• fenster1.jpg
  • glasdaecher1.jpg
  • glasgelaender.jpg
  • glasinnentueren1.jpg
  • haus2.jpg
  • spiegel1.jpg
Glaserei - Glasnotdienst

Brandschutzverglasung


Klassifizierung von Brandschutzverglasungen

E =Raumabschluss

d.h. die Fähigkeit eines Bauteils mit raumabschliessender Funktion, einer Brandbeanspruchung von nur einer Seite zu widerstehen. Eine Übertragung des Brandes zur feuerabgewandten Seite infolge eines Hindurchtretens von Flammen oder erheblichen Mengen heisser Gase, die eine Entzündung der feuerabgewandten Seite oder benachbarten Materials zur Folge haben könnte, wird verhindert.

EW=Strahlungsminderung

d.h. die Fähigkeit eines Bauteils mit raumabschliessender Funktion, einer Brandbeanspruchung von nur einer Seite so zu widerstehen, dass die auf der feuerabgewandten Seite gemessene Hitzestrahlung für einen gewissen Zeitraum unterhalb eines bestimmten Wertes bleibt.

EI =Isolation

d.h. die Fähigkeit eines Bauelements, einer Brandbeanspruchung von nur einer Seite zu widerstehen ohne Brandübertragung infolge erheblicher Wärmeleitung von der Brandseite zur feuerabgewandten Seite, was eine Entzündung der feuerabgewandten Seite oder von dieser Seite benachbartem Materials zur Folge haben könnte, sowie die Fähigkeit für den betreffenden Klassifizierungszeitraum eine ausreichend starke Hitzebarriere zum Schutz von Menschen in der Nähe des Bauelementes sicherzustellen.

Eine den Kennbuchstaben beigefügte Zeitangabe von z.B. 30, 60 oder 90 Minuten usw. ergibt die klassierte Feuerwiderstandszeit des Bauteils, z.B. REI 60, EI 60, E 30. Die europäische Klassifizierung E30 entspricht der Klassifizierung G30 nach DIN 4102 bzw. EI 30 der Klassifizierung F30.